Pressemitteilungen

« zurück zur Übersicht

Antrag der FWG Kreis Ahrweiler zur "Biologischen Vielfalt in Kommunen" fand die Zustimmung des Kreistages

Der Kreistag Ahrweiler beschloss in seiner letzten Sitzung die Unterzeichnung einer Deklaration (Erklärung grundsätzlicher Art) zum Thema "Biologische Vielfalt in Kommunen". Die FWG hatte den Antrag im Juni 2018 gestellt. Das Bundesprojekt läuft seit 2012. Der Kreis Ahrweiler übernimmt damit, als 2. Landkreis in Rheinland-Pfalz, die freiwillige Selbstverpflichtung für den Erhalt der Biologischen Vielfalt. Die Deklaration fördert den Erfahrungsaustausch und die Kooperation mit anderen Kommunen. Fast 300 Kommunen in Deutschland haben zwischenzeitlich unterschrieben, davon 25 in Rheinland-Pfalz. Der Kreis Ahrweiler hat schon seit Jahren Maßnahmen zur Verbesserung der Biologischen Vielfalt durchgeführt. Neben dem Hochwasserschutz, verbunden mit Naturschutzmaßnahmen, wurden das Biotopverbundsystem und die Schutzgebietsnetze ausgebaut. Weiterhin wurde die bestehende Gewässermorphologie durch Renaturierungen von Fließgewässern und Wiederherstellung der Durchgängigkeit verbessert. Durch die neuen Fördermöglichkeiten, in der gleichen Sitzung beschlossen, will der Kreis weitere Maßnahmen für den Erhalt der Artenvielfalt in Angriff nehmen. Die FWG unterstützt dies und hofft, dass auch die Kommunen im Kreis sich anschließen. In diesem Zusammenhang begrüßt die Kreis-FWG auch die schon laufenden Initiativen durch das Netzwerk Artenvielfalt und durch die Projektgruppe "Artenreiche Wiese" bei der Kreisverwaltung. Die FWG möchte insbesondere auch auf die Förderung "Aktion Grün" durch das Umweltministerum in Rheinland-Pfalz hinweisen.



Pressemitteilung der FWG Brohltal / FWG Kreis Ahrweiler