Pressemitteilungen

« zurück zur Übersicht

Zweifel an der Finanzierung der Sanierung der L 114 von Wehr bis Weibern in 2018

Die FWG Brohltal hatte in der letzten Verbandsgemeinderatssitzung einen Antrag zur Anfrage an den Landesbetrieb Mobilität (LBM) zum Stand der Sanierung/Ausbau der L 114 von Wehr nach Weibern (Umleitungsstrecke) eingebracht. Die VG Brohltal hatte daraufhin Kontakt mit dem LBM aufgenommen. Aus Sicht des LBM könnten die Sanierungs- bzw. Ausbaumaßnahmen in 2018 ausgeführt werden. Das ist die eine Seite. Auf der anderen ist die Ungewißheit der Finanzierung. Maßnahmeträger ist der Bund. Auf Grund der langwierigen Regierungsverhandlungen gilt dort zur Zeit eine vorläufige Haushaltsführung, die besagt, dass laufende Ausgaben zwar weiter bestritten werden dürfen, neue Projekte und damit auch der Ausbau der L 114 aber erst nach Verabschiedung des neuen Haushalts 2018 angegangen werden können. Die FWG Brohltal hat daher berechtigte Zweifel an dem Ausbau in 2018, hofft aber, dass die beteiligten Behörden sofort reagieren, wenn aus Berlin Grünes Licht kommt.



Pressemitteilung der FWG Brohltal