Pressemitteilungen

« zurück zur Übersicht

FWG begrüßt den Erhalt der Unteren Bauaufsicht im Brohltal

Bewährter bürgerfreundlicher Service im Rathaus wird fortgeführt

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde hat in öffentlicher Sitzung dem Erhalt der Unteren Bauaufsicht bei der VG Brohltal zugestimmt. Vorausgegangen war ein positiver Beschluss des Kreis- und Umweltausschusses (KuA).

Die FWG begrüßt, dass sich der Kreis Ahrweiler sehr flexibel gezeigt und die Einrichtung einer Außenstelle beschlossen hat. Damit wird die bewährte Arbeit im Niederzissener Rathaus über 2017 hinaus fortgeführt. Die Arbeiten können also weiterhin mit dem bewährten Personal, in einem modernen Bauberatungszentrum mit serviceorientierten Öffnungszeiten und einer hervorragenden telefonischen Erreichbarkeit, effizient und bürgerfreundlich erledigt werden. Einen Dank spricht die FWG, dem Landrat Dr. Jürgen Pföhler, dem Bürgermeister Johannes Bell und den zuständigen Gremien aus.
Insbesondere der Kreis hat mit der Einführung einer "Digitalen Bauakte" die Weichen für die zukünftige Zusammenarbeit gestellt.

Es wäre ja nicht nur die Bürgernähe, die damit für immer verloren ginge, sondern auch eine einschneidende Maßnahme in den ehrenamtlichen Bereich der Ortsbürgermeister, die dann einen erheblich größeren Aufwand betreiben müssten. Die FWG Brohltal war und ist der Meinung, dass im Bereich der VG Brohltal, in Verbindung mit dem bürgerfreundlichen Bauberatungszentrum (eins der wenigen im Land) sowie auch bei den anderen betroffenen Verbandsgemeinden, mit den Fachleuten die dort ihre ausgezeichnete Arbeit verrichten, ein hervorragendes Instrument exsistiert, um Bürgernähe und Bürgerfreundlichkeit, wie von der Landesregierung auch gewünscht, zu demonstrieren.

Insbesondere die bereits angelaufene Arbeit im Hinblick auf die Ergänzung im Baugesetzbuch durch den § 13 B, der besagt, dass Neubaugebiete mit einer Bruttobaufläche von 2,5 – 3,0 ha, ohne Umweltprüfungen, im beschleunigten Verfahren, aufgestellt werden dürfen und dafür ein förmlicher Beschluss bis zum 31.12.2019 gefasst werden muss, ist ein weiterer Baustein für den Erhalt der Unteren Bauaufsicht bei der VG Brohltal.



Pressemitteilung der FWG Brohltal