Pressemitteilungen

« zurück zur Übersicht

Brohltal hat sich dank Johannes Bell sehr gut entwickelt

Bürgermeister stellt Leistungsbilanz vor


Die Mitglieder der FWG Brohltal besichtigen die Sanierungsarbeiten an der Grundschule in Burgbrohl

Bürgermeister Johannes Bell stellte der Freien Wählergruppe (FWG) kürzlich die Leistungsbilanz seiner Amtszeit vor. Insgesamt hat sich die Verbandsgemeinde - aufbauend auf einem soliden Fundament - strukturell, wirtschaftlich und touristisch hervorragend entwickelt. In vielen Bereichen ist das Brohltal führend, eine Vorzeigekommune und Modellregion, an denen sich andere orientieren. Dafür gesorgt hat Bells engagierter Einsatz und eine Politik, die die richtigen und zukunftsorientierten Akzente vorgegeben hat. An der Umsetzung waren die politischen Gremien, die Verwaltung und viele weitere Akteure im Brohltal beteiligt. Schwerpunkt der Legislaturperiode stellte für Bürgermeister Johannes Bell der Bildungsbereich dar, wo alle Schulstandorte erhalten werden konnten. Weiterhin wurde der Sanierungstau bei den Schulgebäuden abgebaut. Für die Renovierung der Realschule plus in Niederzissen erhielt die Verbandsgemeinde dabei eine bundesweite Modellförderung und wurde mit dem Umweltpreis des Landes ausgezeichnet. Die Breitbandversorgung konnte in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden in insgesamt 14 Gemeinden erheblich verbessert werden. In den Gewerbegebieten Brohltal Ost / A 61 und Scheid wird es in Kürze sogar Glasfaser bis ins Haus geben. Die Ausstattung der Feuerwehren ist deutlich verbessert worden. Insgesamt wurden sieben Fahrzeuge angeschafft und drei weitere sind in diesem Jahr vorgesehen. Im Abwasserbereich wurde für die Kooperation mit der Verbandsgemeinde Bad Breisig die erste Anstalt des öffentlichen Rechts in ganz Rheinland-Pfalz gegründet. Im Tourismusbereich kann das Brohltal neben vielen landesweiten Auszeichnungen unter anderem den kürzlich eröffneten Premiumwanderweg Eifelleiter mit dem zusätzlichen Rundweg oder die neue Tourist-Information in Maria Laach vorweisen.

Die Verbandsgemeinde Brohltal hat sich insgesamt unter der Regie von Johannes Bell als attraktiver Wohn-, Wirtschafts- und Lebensort etabliert. Dabei wurden die Rahmenbedingungen für Familienfreundlichkeit deutlich verbessert. Insbesondere wurden das „Mobile Rathaus“, die Bezuschussung für Vereinsmaßnahmen, das Senioren- und Jugendtaxi, ein Förderprogramm für die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Bewerbung als LEADER-Region auf den Weg gebracht.

Wichtig ist Bürgermeister Johannes Bell dabei die Feststellung, dass das Erreichte Gemeinschaftserfolge sind und nicht das Ergebnis eines Einzelnen. Es gelte nunmehr den bisherigen erfolgreichen Weg konsequent weiter zu gehen und die vorhandene Attraktivität des Brohltals in den Bereichen Wohn-, Arbeits- und Erholungsort zu steigern, so Bell. Die ausführliche Leistungsbilanz kann auf der Homepage unter www.JohannesBell.de eingesehen werden.



Pressemitteilung der FWG Brohltal